www.jmpet.de

Meine kleine Welt in Spurweite N (1:160)

 

emd_f7_a_sf_02

Die Baureihe E10    110 147-6    110 220-1    110 325-8    110 421-5    110 487--6 Mauszug    110 511-3    139 133-3   140  851-7

 

110 147-6

Zum Zeitpunkt dieses Umbaus wurden  von der Modellbahn-Industrie nur Lokomotiven der 110er Baureihe mit den späteren Doppel-Scheinwerfern angeboten - es bleibt also nur der Selbstbau. Als Basis für dieses Modell wurde die 110 122-7 von Fleischmann <piccolo> (Bestell-Nr.: 7335) verwendet.

110147-6_01

Der Lebenslauf des Originals:

Betr.-Nr. nach dem 1.01.68

Hersteller mechanische Teil

Fabr.-Nr.

Hersteller elektrischer Teil

Abnahme- datum (fett)

Stationierungen und Bemerkungen

110 147-6

Henschel

27117

BBC

23.07.1958

Koblenz-Mosel

 

 

 

 

05.06.1959

Köln-Deutzerfeld

 

 

 

 

12.12.2000

Außerdienststellung

 

 

 

 

01.01.2001

Ausmusterung

Als ersten Arbeitsschritt wurden alle Anbauteile entfernt und die entstandenen Löcher für die Isolatoren verspachtelt, da diese durch solche aus Messing ersetzt werden sollten.

Alle Bohrungen für die Scheinwerfer habe ich mit 2-Komponenten-Kleber verschlossen und nach dem Aushärten des Klebers, wurde mittig zwischen den beiden ehemaligen Löcher der Doppelscheinwerfer neue 1,6 mm Löcher gebohrt. Nach Entfernung der noch vorhanden alten Scheinwerferringe wurde alles gespachtelt und geschliffen. Die fehlenden Teile in der Trittleiste wurden mit 2-Komponenten Kleber nachgebildet und entsprechend zurecht geschliffen. Damit Fehler in den ausgeführten Arbeiten besser sichtbar werden, bekam das Gehäuse nachdem die alte Farbe entfernt war, eine erste matte, stahlblaue Lackschicht.

110147-6_02

Im nächsten Arbeitsgang habe ich die neuen Lampenringe hergestellt, hierfür verwende ich Adernendhülsen, die auf die entsprechende Länge zurecht geschnitten werden und mit mit 2-Komponenten-Kleber in die neuen Löcher eingeklebt werden. Mit einigen kleinen Anpassungsarbeiten an den Lichtleitern ist es auch möglich, dass später die neuen Scheinwerfer auch noch "funktionieren".

Die Druckvorlagen für die Decals wurden mit Hilfe von CorelDRAW am Computer erstellt und die entstandene Datei hat dann die Firma DecalPrint auf eine entsprechende Folie gedruckt..

Es folgte in verschiedenen Arbeitsgängen die Lackierung und die Anbringung der Decals.

Da der Lackiervorgang, bis auf geringe Abweichungen immer gleich bleibt, finden Sie hier eine ausführliche Beschreibung am Beispiel der MRCEdispolok ES 64 U2-026.

Fotogalerie:

bb_110147_01

bb_110147_02

bb_110147_03

bb_110147_04

bb_110147_05

bb_110147_06

bb_110147_07

bb_110147_08

bb_110147_09

bb_110147_10

bb_110147_11

bb_110147_12

bb_110147_13

bb_110147_14

bb_110147_15

bb_110147_16

bb_110147_17

bb_110147_18

bb_110147_19

bb_110147_20

bb_110147_21

bb_110147_22

bb_110147_23

bb_110147_24

Verwendete Farben von LifeColours:  - Stahlblau RAL 5011 (Best.-Nr.: 55011) - Graualuminium RAL 9007 (Best.-Nr.: 59007) - Tiefschwarz RAL 9005 (Best.-Nr.: 59005) - Kaminrot RAL 3002 (Best.-Nr.: 53002) - Weiß (Best.-Nr.: 50060) - Klarlack seidenmatt (Best.-Nr.: 50071)
 

Home   Wie alles begann   Meine Anlage   US Model Railroad   Umlackiert   Umgebaut   Selbstgebaut   Zubehoer   H0 Modelle   Links   Sitemap   Termine   Impressum   Kontakt 

Hinweis: Die hier gezeigten Fahrzeug-Umgestaltungen sind nur für den eigenen Hobby-Bedarf hergestellt worden und sind nicht zum Verkauf gedacht, es werden auch nur Einzelstücke angefertigt. Ich will nur zeigen, was auch im Maßstab 1:160 möglich ist. Sollte ich mit den Abbildungen auf dieser und den folgenden Seiten eine Urheberrechtsverletzung begehen, so bitte ich um eine kurze Mitteilung und die Bilder werden sofort entfernt.

Fragen oder Kommentare zu dieser Website senden Sie bitte an: webmaster@jmpet.de

Copyright © Michael Peters